Shih-Tzus aus schlechter Haltung gerettet
31.07.07 - 13:25

VON: STG

» Zurck zur Startseite « - » Zum Newsarchiv «


Update vom 31.07.2007:

Buffy, Funny und Molly wurden in der zwischenzeit mehrmals operiert.

Buffy:

Buffy wurde an Ihrem fast blindem Auge operiert und es stellte sich eine leichte Verbesserung ein. Sie muss nun regelmäßig mit Augensalbe und Augenspülung behandelt werden. Sie lebt bei einer unserer Pflegestellen.

Funny:
Sie wurde nunmehr 2 mal operiert. Ihre Nasenprobleme wurden behandelt und sie bekommt nun genug Luft. Sie hat zusammen mit Molly ein liebevolles neues Zuhause gefunden.

Molly:
Auch Sie wurde nunmehr 2 mal operiert und hat bisher keine Probleme mehr. Sie lebt zusammen mit Funny in Ihrem neuen liebevollen Zuhause.

Für Ihre Hilfe und Unterstützung bedanken sich Buffy, Funny und Molly sowie der Tierschutzverein Ibbenbüren.

 


Der TSV Ibbenbüren hat aus schlechter Haltung mehrere Shih-Tzus gerettet. 3 von Ihnen -Funny, Buffy und Molly- müssen aufgrund ihres Gesundheitszustandes dringend operiert werden. 

  

           Buffy                                         Funny                                       Molly

(Fotos vom 17.12.2006)

Zur Geschichte:

Der Tierschutzverein hat zur Zeit nicht die finanziellen Mittel, um die anstehenden OP´s zu bezahlen, die Pflegestelle bezahlt bereits privat dazu. Wir suchen Unterstützung für alle 3 Hunde, vielleicht können Sie uns dabei ja helfen.  

Buffy ist auf dem einen Auge fast blind und müßte daher auch eine OP erhalten. 

Funny bekommt kaum noch Luft und muss deshalb dringend an der Nase operiert werden. Es sollen die Nasenlöcher vergrößert werden, das würde ihr das Luftholen erleichtern.

Molly hat ein Geschwür am Hals, das eigentlich bereits am Freitag operiert werden sollte. Als sie schon in Narkose lag, stellen die Tierärzte fest, daß das Geschwür zu dicht an der Halsschlagader liegt. Die Pflegestelle hat sich in Absprache mit der Tierklinik erst einmal gegen die OP ausgesprochen. Molly bekommt jetzt Spritzen, die den Tumor veröden und verkleinern sollen. Wenn es hilft, kann der Tumor vielleicht später operiert werden. Wenn nicht und der Tumor wächst doch noch, hat sie nur noch eine kurze Lebenserwartung.  Die 3 Hunde befinden auf einer Pflegestelle und können dort besichtigt werden.

Weitere Infos über die Hunde können Sie auch direkt bei der Pflegestelle bekommen.  

Ansprechpartner:  Frau Grüter-Warmhoff  05407 - 319329

Vielen Dank für jede Hilfe und Unterstützung die wir bekommen.


Spendenkonto:                                          Verwendungszweck bitte angeben:

Volksbank Tecklenburger Land e.G.                              "Shih-Tzus"
Konto-Nr.:   56 300 600 
BLZ:            403 619 06

Auslands-/ EU- Überweisungen:

BIC:          GENODEM1IBB
IBAN:        DE65403619060056300600

Der Vorstand



© 2001 - 2017
Tierschutzverein Ibbenbüren & Umgebung e.V.
 Login  Sitemap  Datenschutz