Katzenelend wohin man sieht
13.05.19 - 15:38
» Zurck zur Startseite « - » Zum Newsarchiv «

Katzenelend wohin man sieht




Wieder einmal Katzenelend ohne Ende. Nachdem Otto beim Tierarzt abgegeben wurde, bekamen wir die Nachricht, dass sich in Ibbenbüren, Bergeshöhe noch viele andere Katzen in diesem Zustand dort befinden. Um uns ein Bild von der Situation zu machen, fuhren Brunhild und ich dort hin und sprachen dort mit den Anwohnern. Die Katzen leben dort wohl schon länger und werden auch gefüttert, mehr aber auch nicht. Dem zu Folge, wurde sich fleißig vermehrt. Tags darauf konnte ich Willi und Mia einfangen und direkt zum Tierarzt bringen, beide in einem schlechten Zustand. Da beide sehr zugänglich sind, bleiben sie bei uns und wir versuchen sie demnächst zu vermitteln. Bis jetzt habe ich noch keine genaue Zahl, wieviele da noch sind und kastriert werden müssen. Und wie immer gehören sie weder zu dem Bauernhof dort, noch der Dame, die sie füttert.



© 2001 - 2017
Tierschutzverein Ibbenbüren & Umgebung e.V.
 Login  Sitemap  Datenschutz